Humbaur HTK 18 Anhänger – der flexible

HTK_18t_rechts_01

Ganz gleich, ob Schüttgüter oder Baumaschinen von einem Ort zum anderen transportiert werden müssen – der vielseitig einsetzbare Tandem-Dreiseitenkipper HTK 18 mit zulässigem Gesamtgewicht von 18 Tonnen ist immer die richtige Lösung

Der HTK 18 verfügt über ein komplett geschweißtes mit Querversteifungen versehenes Längsträger-Fahrgestell aus gekantetem Stahlprofil, das serienmäßig im Tauchbad feuerverzinkt ist. Daraus resultieren eine hohe Verwindungssteifigkeit und der bestmögliche Korrosionsschutz. Durch diese offenen Rahmenprofile ergibt sich eine erhebliche Gewichtsersparnis bei maximaler Stabilität Die eingebauten SAF-Achsen sorgen in Verbindung mit der Luftfederung für einen optimalen Lastausgleich und einen gehobenen Fahrkomfort. Zudem ist der HTK mit einer EBS- und 4S/3M Bremsanlage ausgestattet. Wahlweise ist der Dreiseitenkipper HTK 18 auch mit einer Parabelfederung und automatischen, lastabhängigen Druckluftbremsen (ALB) mit Löseventil erhältlich. Über ein stufenloses, höhenverstellbares und verzinktes Zentralzugrohr mit einer angeschraubten 50-Millimeter-Zugöse kann der Kipper problemlos über eine Verstellspindel an die Kupplungshöhen der Zugmaschinen angehängt werden.

Stabile Brücke

Für hohe Belastungen ausgelegt ist der vier Millimeter starke Brückenboden, der aus einem Stück Feinkornstahl gefertigt ist. Die einzigartige Anordnung der Diagonal- und Querstreben unter der Universal-Kippbrücke macht die Brücke äußerst stabil und nimmt auch Punktlasten beim Baumaschinentransport auf. Die Kunststoffdämpfung am Kipplager minimiert die Fahrgeräusche. Für eine ausreichende Ladungssicherung sorgen bei einer Brückenlänge von 5.040 Millimetern fünf Paar und bei 5.540 Millimetern sechs Paar Zurrringe, geprüft auf sechs Tonnen je Zurrring. Die lasergeschweißten Qualitäts-Stahlbordwände mit einer Höhe von 600 Millimetern sind vorn feststehend, die seitlichen Bordwände und die Heckbordwand sind abklapp- und abnehmbar. Über die Zentralverriegelung können die hintere und die seitlichen Bordwände pendelnd entriegelt werden. Die serienmäßigen Hebefedern erleichtern das Öffnen und Schließen der Bordwände, wenn diese abgeklappt werden.

Weiter ist der HTK 18 mit einer neu entwickelten automatischen Heckbordwand ausgestattet, die sich beim Rückwärtskippen zu Beginn des Kippvorgangs automatisch entriegelt. Die Heckbordwand kann dann frei pendeln und das Ladegut nach hinten abrutschen.

Für das Verladen von Baumaschinen kann der Humbaur HTK 18 zudem mit optional erhältlichen Aluminiumauffahrbohlen ausgestattet werden. Diese werden zum Transport in den dafür bereits serienmäßig vorgesehenen Aufnahmeschacht im Fahrgestell eingeschoben. Mithilfe der Luftfederung kann das Fahrzeug abgesenkt werden, um so den Auffahrwinkel beim Beladen mit Baumaschinen und -fahrzeugen zu verbessern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.