Kehraus in Moskau

tm1813_moskau_kehrmaschine_01Gazprom und Iveco haben kürzlich ein Abkommen zur Förderung der Erdgasmobilität in Russland geschlossen. Zusammen mit der Bucher-Schörling AG wurde nun eine nach Anforderung der Moskauer Stadtverwaltung Erdgas betriebene Kehrmaschine entwickelt. Als Fahrgestell wurde ein für diese Zwecke üblicher Eurocargo der 12-Tonnen-Klasse in niedriger Bauart (120 EL 20 CNG) verwendet. Die Kehrmaschine wird ausschließlich vom CNG-Motor angetrieben und verfügt zusätzlich über einen hydrostatischen Fahrantrieb. Die dieselähnliche Motorcharakteristik (650 Nm ab 1250 U/min) sorgt bei einer bis zu fünf Dezibel geringeren Geräuschentwicklung für leisen Dauerbetrieb in der Innenstadt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.