20 Jahre Trucker & Country Festival Interlaken: Ein Herz für Trucker

tm1613_schweiz_interlaken_truck_06Ein schöneres Geschenk hätte sich das Trucker & Country Festival im schweizerischen Interlaken zum 20. Geburtstag nicht machen können. Mit rund 50.000 Besuchern und weit über 1.400 Lkw, die sich drei Tage lang in der Alpenrepublik versammelten, geriet es zu einem Festival der Superlative. Besonders bemerkenswert war die Herzlichkeit, mit der Trucks und Trucker im Berner Oberland begrüßt wurden

Obwohl sich der Verkehr rund um Interlaken wieder einmal kilometerlang staute, tat dies der Begeisterung keinen Abbruch. Hunderte Menschen hockten stundenlang am Fahrbahnrand und warteten geduldig mit bunten Fähnchen auf das Eintreffen der Fahrer. Und dann die gewaltigen Hupkonzerte. Ganz Interlaken stand Kopf und feierte die Asphaltcowboys mit stürmischen Sympathiebekundungen. „In der Schweiz haben Lkw-Fahrer ein ganz besonderes Standing. Jeder weiß, dass ohne sie die Versorgung der Bevölkerung einfach nicht klappt“, beschreibt Jrene Küng vom Veranstaltungsbüro Jungfrau World Events GmbH die herausragende Stimmung. „Insofern werden die Trucker hier auch einmal im Jahr als Nationalhelden ­behandelt.“

tm1613_schweiz_interlaken_truck_01

tm1613_schweiz_interlaken_truck_03 tm1613_schweiz_interlaken_truck_04 tm1613_schweiz_interlaken_truck_07

Selbstversorgung stärkt ­Selbstbewusstein

Auch für Rainer Bernickel, Gründer und Vater der Initiative „DocStop“, ist das Truck Festival in Interlaken etwas ganz Besonderes. „Die Schweizer versorgen sich sozusagen selbst, sind also kein klassisches Transitland. Das führt zu einem ungeheuren Selbstbewusstsein.“ Obwohl natürlich ein Großteil des Publikums aus der Schweiz kam, darf aber nicht unerwähnt bleiben, dass zum 20. Geburtstag des Festivals auch Fahrerkollegen aus anderen Teilen Europas angereist waren: Deutsche und Österreicher zählten ebenso zu den Gästen wie auch ­Franzosen, Engländer und Niederländer. „Es ist die schönste Großveranstaltung dieser Art in Europa. Ich bin schon seit 15 Jahren dabei“, sagt Gerrit van Maasten aus der Nähe von ­Venlo, der sich noch gut an die Anfänge des Spektakels erinnern kann.

tm1613_schweiz_interlaken_truck_13 tm1613_schweiz_interlaken_truck_12

Von ihm gibt es nur ein einziges Exemplar in Europa: Auch US-Trucks wie der International
Lone Star gingen in Interlaken an den Start. US-Importeur American Truck Promotion holte
ihn nach Deutschland

tm1613_schweiz_interlaken_truck_08 tm1613_schweiz_interlaken_truck_10 tm1613_schweiz_interlaken_truck_09

Lkw sind Arbeitstiere, die für die Versorgung der Bevölkerung sorgen. Deshalb wurden die Trucks in der Schweiz beinahe als Nationalhelden gefeiert


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.