Osttreffen historische Lkw

Von Lückenbüßern zu Lieblingen

truck2216-ost-lkw-4995
Nostalgie pur. Wohin man auch schaut. Treffen von historischen Lkw

faszinieren immer mehr Menschen. Das gilt nicht nur für den Westen Deutschlands, sondern auch für die neuen Bundesländer

truck2216-ost-lkw-4850 truck2216-ost-lkw-4821

ir waren in Lenzen an der Elbe (Brandenburg) dabei, wo rund 90 alte Trucks an den Start gingen. Veranstalter des Treffens waren die H6-Freunde Lenzen e.V. Der H6 wurde in Werdau als 6,5 Tonnen-Lkw für Transportaufgaben hergestellt und hatte zum Serienstart 1952 zunächst einen 120 PS starken Sechszylinder unter der Haube. truck2216-ost-lkw-4831Ab 1957 waren es sogar 150 PS. In den knapp acht Jahren seiner Bauzeit blieb der H6 nahezu unverändert und zeichnete sich vor allem durch seine hohe Zuverlässigkeit aus. Kein anderer Lkw in dieser Klasse prägte das Straßenbild der DDR derart, bevor das Regime die Entscheidung traf, die Produktion von Lkw fortan anderen sozialistischen Ländern zu überlassen. Vorsitzender der H6-Freunde in Lenzen ist Hans-Hartmut Leupacher, der durch den Beruf der Eltern das Faible für diesen Truck entdeckt hat: „Meine Eltern hatten eine Spedition und ich bin mit diesen Lkw groß geworden.

truck2216-ost-lkw-4986
Dazu muss man wissen, dass Lkw in der ehemaligen DDR einen besonderen Stellenwert hatten. Sie waren Sinnbild für die Versorgung der Bevölkerung“, so Leupacher.

truck2216-ost-lkw-4936


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.