Allison Transmission – Markier-Lkw

Allison-Transmission-1
Der Allison Drehmomentwandler bietet nicht nur 
ein hervorragendes Anfahrverhalten, sondern macht außerdem kostspielige Kupplungswechsel überflüssig

Bei Kommunalfahrzeugen, die für einen sanften, leisen und effizienten Betrieb entwickelt wurden, ist das Allison Vollautomatikgetriebe eine wesentliche Komponente.

Wenn Kommunen und Markiertechnikunternehmen ihre Markierfahrzeuge ersetzen wollen, müssen sie sich mit verschiedenen Optionen befassen: von der Wahl des eigentlichen Lkw über das Getriebe bis zur Innenausstattung. Der Sonderfahrzeugspezialist Rexmar Engineering entwickelt und produziert maßgeschneiderte Aufbauten, die Betreibersicherheit und Fahrkomfort erhöhen. Allison Vollautomatikgetriebe sind das zentrale Element dieser Fahrzeuge. Das Unternehmen beliefert mehrere Kommunen und deren Vertragspartner in ganz England.
Wie bei allen Straßenfahrzeugen, hat sich der Markt für Straßenmarkiermaschinen in Richtung umweltfreundlicher, sicherer und wirtschaftlicher Fahrzeuge entwickelt. Im November 2014 sind neue Richtlinien für Typenzulassungen in Kraft getreten, damit sind die Anforderungen an Emissionswerte und Sicherheit noch weiter gestiegen. Rexmar reagiert darauf mit einem voll ausgestatteten DAF LF55 220 Fahrbahnmarkierungsfahrzeug.

DAF LF55 220 Fahrbahnmarkierungsfahrzeug

Der DAF LF55 ist mit einem 6,7-Liter Paccar GR Motor mit 165 kW (224 PS) und einem Allison Getriebe der Serie 3000 ausgestattet. Der LF55 hat ein zulässiges Gesamtgewicht von zwölf bis 19 Tonnen und eine Nutzlast von 10,7 bis 14 Tonnen. Das Allison 3000er-Getriebe wurde für den effizienten Betrieb mittelschwerer Nutzfahrzeuge mit einer Leistung von bis zu 336 kW (450 PS) entwickelt und verfügt über eine enge und weite Gangabstufung.
Sicherheit und eine einfache Bedienung sind bei Straßenmarkierungsarbeiten entscheidend. Die Markierfahrzeuge sind bestückt mit zwei 300-Liter-Behältern für das Markiermaterial, das bei sehr hohen Temperaturen präzise auf die Fahrbahn aufgebracht werden muss. Die Fahrzeuge befinden sich zwar ständig im Start-Stopp-Betrieb, doch wenn sie einmal in Bewegung sind, müssen die Markier-Lkw bestimmte Geschwindigkeiten einhalten, um ein gleichmäßiges Auftragen des Materials zu gewährleisten. Diese Arbeit ist viel einfacher, wenn der Fahrer währenddessen nicht kuppeln oder manuell schalten muss.

Allison-Transmission-2
Allison Getriebe entlasten die Fahrer und steigern die Sicherheit während des Betriebs, da beide Hände am Lenkrad bleiben können

Geringe Lärmbelastung

Die Markierfahrzeuge arbeiten häufig nachts, wenn die Verkehrsdichte geringer ist oder die Straßen komplett gesperrt werden können. Die Lärmbelastung muss dann auf ein Minimum reduziert werden – besonders bei Einsätzen in Wohngebieten. Die schrägverzahnten Planetensätze bringen nicht nur Motorleistung und Drehmoment optimal auf die Räder, sondern reduzieren auch hervorragend den Lärm.
In einigen Straßenmarkierungsfahrzeugen wird ein zusätzlicher, kleinerer Motor benötigt, um die Pumpe anzutreiben; aber Allison Vollautomatikgetriebe sind mit einer hydraulischen Pumpe gekoppelt und machen das „Hilfsaggregat“ komplett überflüssig, was ebenfalls zu einer geringeren Lautstärke beiträgt.
Außerdem benötigen Fahrzeuge mit Allison Getrieben seltener Routine-Wartungen und haben dadurch weniger Stillstandzeiten. Der patentierte Drehmomentwandler bietet nicht nur ein hervorragendes Anfahrverhalten, sondern eliminiert außerdem kostspielige Kupplungswechsel. Der gesamte Antriebsstrang ist gegen Vibrationen und Verschleiß geschützt – das führt zu einer längeren Haltbarkeit der Komponenten und geringeren Instandhaltungskosten.

Allison-Transmission-3
Ein Allison Vollautomatikgetriebe ist das zentrale Element aller maßgeschneiderten Lkw des Sonderfahrzeugspezialisten Rexmar Engineering

Eindrucksvolle Sicherheitsfeatures

Der moderne DAF LF55 220 Markier-Lkw verfügt über eindrucksvolle Sicherheitsfeatures: Statt eines Gasbrenners nutzt das Fahrzeug ein Diesel-Heizgerät, um die Farbe vor dem Markierungsvorgang zu erhitzen. Das Gerät ist im 90°-Winkel an den Farbbehälter montiert und ein Ableiter sorgt dafür, dass die Hitze auf direktem Wege dorthin gelangt, wo sie benötigt wird. Diese gleichmäßigere Hitzeverteilung in den Mischbehältern ist nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch viel sicherer. Zudem sind LED-Lichter an dem Fahrzeug angebracht, damit andere Verkehrsteilnehmer den Lkw schnell erkennen können. Rexmar Engineering hat 2013 und 2014 bereits einige dieser Straßenmarkierungsfahrzeuge ausgeliefert.

Fotos: © Allison Transmission


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.