Hektors Kolumne: Freies Land für freie Hunde

tm1713_hektor_01

Fällt das nur einem Hund auf oder ist es tatsächlich so? Es herrscht eine ungewohnte Heiterkeit im Land, riesige Plakate mit glücklichen Familien, fröhlichen Bürgern, gönnerhaften älteren Herren und forsch dreinblickenden Damen prangen allerorten, und – abgesehen von ein paar miesepetrigen Störenfrieden – scheinen sie alle um eine betont optimistische Ausstrahlung bemüht. Ja ist denn schon Weihnachten? Ich fürchte, es ist schlimmer: Die Wahl naht, der Mensch muss sich entscheiden! Wobei ich mir mal wieder erleichtert auf die Schulter klopfe, bildlich natürlich, dass ich mit diesem grandiosen Zirkus im Vierjahres-Rhythmus nicht wirklich was zu tun habe. Für meine Menschen aber wird es ernst: Die große Versöhnung zwischen Politik und Wähler steht an, es werden gute Vorsätze gefasst, die dann sofort wieder vergessen werden, Brücken werden gebaut von links nach rechts, von oben nach unten, dass es eine Freude ist. Wobei das durchaus wörtlich gemeint ist: Von desolaten Straßen und bröckelnden Wasserquerungen im ganzen Land kann wohl jeder Trucker ein trauriges Lied singen. Gäbe es die verschiedenen Parteien nicht längst, man müsste sie glatt erfinden, allein um die tollen Sprüche zu erleben. Nichts, was nicht umworben wird, egal ob alt, krank, jung, gesund, arbeitslos oder in Lohn, Brot und Kaviar. Die Umwelt mit Flora und Fauna ist bei allen Thema Nummer 1 und man fragt sich als dummer Hund, warum es nicht längst aus allen Schornsteinen sprießt und blüht. Fast spüre ich ein wenig Mitleid mit den Plakatmenschen, die zwar klug sind, aber alles falsch machen, die ihr Kompetenzteam brauchen, um einen geraden Satz herauszubringen und dennoch an ihrem Volk vorbeireden. Kennt übrigens jemand eine Hunde-Partei? Das ist doch eine echte Marktlücke, da steckt noch Entwicklungspotential. „Freies Grün für freie Hunde“….oder so. Vielleicht gehe ich doch noch in die Politik. Das freundliche Gesicht fürs Plakat hab ich ja.  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.