Porträt R.L. Leible Nutzfahrzeuge

tm2014portait_RL_1
Rudolf Leible und Sebastian Baas vor dem Bürotrakt auf dem Firmengelände

Nutzfahrzeughändler Rudolf Leible aus Kehl überzeugt mit seinem Angebot und seiner kompetenten Kaufabwicklung Interessenten aus aller Welt.

Rund 80 % unserer Fahrzeuge verkaufen wir ins Ausland,“ erklärt Sebastian Baas, beim Nutzfahrzeug-Händler R.L. Leible zuständig für Ankauf und Vertrieb, „unsere Kunden kommen aus aller Welt.“ Zahllose Lastzüge, Sattelzugmaschinen, Trailer und Anhänger stehen auf dem Hof, daneben Abrollkipper, Betonmischer und Radlader. Das Angebot erstreckt sich von Pkw über Baumaschinen bis hin zu unterschiedlichsten LKW, die das Gros des Geschäfts ausmachen.
Ziemlich genau seit 20 Jahren gibt es den Betrieb, den Rudolf Leible zusammen mit seiner Frau Heidrun ursprünglich in Willstätt Sand gründete. 1998 jedoch waren Fahrzeug-Angebot und Personalstamm zu groß für den alten Standort geworden.

tm2014portait_RL_2
Heidrun und Rudolf Leible in ihrem Büro

Die Firmengründer verlegten ihren Betrieb nach Kehl-Neumühl, dicht an der vielbefahrenen A5 Karlsruhe-Basel gelegen, wo eine Fläche von 11.000 m² zur Verfügung stand. Im dem seither sukzessive modernisierten Fimengebäude zogen Verkauf, Geschäftsführung sowie die firmeneigene Aufarbeitung ein. Rund 600-800 Einheiten setzt Leible jährlich ab. Um dieses Volumen zu bewältigen, haben die Firmeninhaber inzwischen ein schlagkräftiges elfköpfiges Team aufgebaut. Allein fünf Mitarbeiter sind im Werkstattbereich eingesetzt und kümmern sich um die Überführung nach Kehl und um die Aufarbeitung der Fahrzeuge. Sie umfasst zunächst eine gründliche Reinigung; danach durchlaufen Sattelzugmaschinen, Trailer & Co. Bewertung und technische Prüfung, an die sich dann wieder etwaige notwendige Instandsetzungs- und Lackierarbeiten anschließen.
Insbesondere Baufahrzeuge, die bereits nach wenigen Jahren harten Einsatzes meist stark verschmutzt sind, erfordern einen stattlichen Aufwand bei der Aufarbeitung; hier kann es bis zu einer Woche dauern, bis die Fahrzeuge wieder in einem ansprechenden Zustand auf dem Hof stehen. Denn bei diesem Thema lässt der Betrieb aus Kehl nichts auf sich kommen: Lkw und Baumaschinen verlassen das Firmengelände zum größten Teil in einem erstklassigen Zustand.

tm2014portait_RL_5
Die Aufbereitung umfasst auch Lackier- und Polier-Arbeiten

Trotz aller Erfahrung und großen Sachverstands ist man beim Kauf komplexer Nutzfahrzeuge nie ganz vor Überraschungen gefeit – deswegen ist es für Rudolf Leible wichtig, zu wissen, mit wem er Geschäfte macht. Zu dem meisten Firmen, deren Fahrzeuge er übernimmt, bestehen deswegen schon langjährige Geschäftsbeziehungen. „Grundsätzlich wird alles aufgekauft, was sich mit Gewinn wieder verkaufen lässt,“ führt Baas weiter aus, „ doch in erster Linie sind es Nutzfahrzeuge, die wir von Speditionen und Bauunternehmen im Umkreis von maximal 300 Kilometern aufkaufen, nachdem diese sie nach Maßgabe ihrer eigenen Rentabilitätsberechnung einige Jahre in Betrieb hatten.“
Doch neben Speditionen, von denen der Großteil der Fahrzeuge stammt, arbeitet Leible auch immer wieder mit Leasingfirmen oder auch mit Banken zusammen.

tm2014portait_RL_4 tm2014portait_RL_3

Bei R.L. Nutzfahrzeuge findet sich stets ein umfassendes Angebot verschiedenster Nutzfahrzeuge von Sattelzugmaschinen über Trailer bis hin zu verschiedensten Baufahrzeugen.

Oft geht es dabei um Pakete mit vierzig oder mehr Fahrzeugen, denn besonders gerne kauft Leible auch größere Stückzahlen hochwertiger gebrauchter Lkw. So sind es denn auch überwiegend Leasingfahrzeuge, die über die Zwischenstation in Kehl weiterveräußert werden.
Und natürlich gilt es auch hierbei einiges zu bedenken. Denn Leible übernimmt für seine Kunden auch die professionelle Betreuung für den Export, verhandelt Frachttarife und erledigt sämtliche Zoll- und Einfuhrformalitäten. Außerdem kümmert sich das Leible-Team um die Organisation eventuell notwendiger Spezialtransporte, besorgt Tagesnummern und Ausfuhrkennzeichen. Letztlich zeichnet Leible für alles verantwortlich, bis die Fahrzeuge zur Verschiffung in Hamburg, Bremerhaven oder Antwerpen ankommen.
„Wir legen großen Wert auf eine ordentliche und schnelle Abwicklung,“ verbürgt sich Chef Rudolf Leible für einen professionellen Rundum-Service beim Kauf von Nutzfahrzeugen aus dem In- und Ausland, „unser Team freut sich immer wieder über zufriedene Kunden.“

Weitere Informationen

R.L.Nutzfahrzeuge OHG 
Rudolf und Heidrun Leible
Elsässerstrasse 61
77694 Kehl-Neumühl
www.rl-leible.de

Fotos: Volker Goeth


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.