Komatsu 895: Neue Maßstäbe

tm2313_komatsu_01

Der Komatsu 895 Forwarder definiert die 20-Tonnen-Klasse auf einer neuen Ebene

Die gesamte Konstruktion der Maschine ist in jeder Hinsicht stärker ausgelegt. Die Gestaltung des Rahmens, der hochbelastbare Stahl an der Unterseite des Hinterrahmens und die neuen portalen Bogieachsen schaffen die Vorrausetzungen für eine gute Bodenfreiheit und das Meistern von Geländehindernissen. Die schiffsrumpfartige Unterseite verhindert das Festsitzen auf Felsen und Baumstümpfen, sie verhilft zum einfachen Darübergleiten. Das neue modulare Rahmensystem ermöglicht es, mit den vier verschiedenen Rahmenlängen den weltweiten Marktbedürfnissen gerecht zu werden.

Der neue Antriebstrang ist für 20-Tonnen-Forwarder ausgelegt. Das umweltfreundliche E3-Power-Dieseltriebwerk bietet Höchstleistung bei guten Charaktereigenschaften, kombiniert mit effektiver Verbrennung und geringem Treibstoffverbrauch. Das neue Antriebssystem reagiert auf Ladung, Steigungen oder Hindernisse. Das Antriebssystem passt automatisch die Traktion an und stellt immer ein hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl bereit. Ohne die Maschine zu stoppen, kann sich der Fahrer seine individuelle Fahrgeschwindigkeit für die schnelle und langsame Fahrstufe einstellen.Zur besseren Ausnutzung des Leistungspotentials des Dieselmotors und zur Verbesserung der Fahreigenschaften in steilem Gelände verfügt der Hydrostat über eine Leistungsreserve, die er automatisch aktiviert, sobald die Maschinengeschwindigkeit durch starke Belastung vermindert wird. Diese Eigenschaft ermöglicht es dem Forwarder, Hindernisse zu überwinden, an denen Maschinen mit früheren Hydrostatantrieben gescheitert sind.

Der Komatsu 895 ist mit 28,5“-Rädern ausgestattet, diese Räder sind größer als alle bisher verwendeten Räder, die auf Forwardern gefahren wurden. Der größere Felgendurchmesser vermindert die Gefahr, dass sich die Felge im Reifen dreht. Nur so kann das große Drehmoment in die entsprechende hohe Traktion umgewandelt werden.

tm2313_komatsu_02Der Komatsu 895 ist mit einem neuen Kran ausgestattet. Er trägt die Typenbezeichnung 165F und ist speziell für diesen Forwarder konstruiert worden. Der 165F zeichnet sich durch Stärke und Zuverlässigkeit aus und verfügt über ein hohes Hub- und Schwenkmoment. Neu sind auch das Schwenkgehäuse und die extrem zuverlässige Konstruktion der Kransäule. ProTec, die geschützte Schlauchführung, gehört zur Standardausstattung.

Der Komatsu 895 wurde mit neuen Rungen ausgestattet, die es erlauben, die Ladefläche an die Holzdichte und die Sortimentslängen anzupassen, um die Nutzlast bestmöglich auszuschöpfen. Schmale oder breite Rungen, LoadFlex mit oder ohne Wiegesystem oder Sortiereinrichtungen im Rungenbereich machen die Ladefläche äußerst variabel. Gekrönt wird die Ladefläche durch die neue patentierte Stirngatterkonstruktion FlexGate. Bei Berührung durch den Kranarm senkt sich das Gitter automatisch ab. So werden Schäden an Kran und Stirngatter vermieden. Durch das neue FlexGate wurde auch die Sicht des Fahrers auf den Rungenbereich verbessert.

Der neue Komatsu 895 ist gigantisch, 255 kN Zugkraft und ein Kran mit einem Brutto-Hubmoment von 165 kNm lassen vergleichbare Forwarder erblassen. Die neue Kabine bietet dem Fahrer mehr Platz zu allen Seiten. Gleichzeitig wurde durch das Design die Übersichtlichkeit verbessert und auch das Angebot an Staufächern und Ablagemöglichkeiten lässt keine Wünsche offen. Besonderer Wert wurde auf die Auswahl funktioneller und hochwertiger Elemente und Materialien im Kabineninneren gelegt. Das helle Interieur, der Fahrersitz BeGe 3000, der mit Bestnoten bei der ergonomischen Bewertung abschneidet, das Radio mit Bluetooth und Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon sowie die neuen ergonomischen Bedienelemente Komatsu Comfort Controls machen die Kabine zu einem Arbeitsplatz, den man ungern verlässt.

Fotos: Hersteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.