Mercedes-Benz Unimog – Die fahrende Legende

mb_unimog-1
Mercedes-Benz U 4023 / U 5023 Energiesektor

Mercedes-Benz Unimog U 4023 und U 5023 jetzt mit Antrieb per Mittelmotor

Umweltfreundlicher und effizienter, dabei genauso geländegängig wie ihre Vorgänger und noch robuster sind die neuen hochgeländegängigen Unimog U 4023 und U 5023. Vom Design des Fahrerhauses über das Cockpit bis zum Motor und seiner Lage unterscheidet sich die neue Generation grundlegend von ihren Vorgängermodellen.

Kraftvoller Motor, verstärktes Getriebe, neue Bedienung

Im neuen hochgeländegängigen Unimog kommt ein drehmomentstarker Motor der Generation BlueEfficiency Power zum Einsatz, der Vierzylinder Mercedes-Benz OM 934 mit 170 kW (231 PS) und 900 Nm Drehmoment aus 5,1 l Hubraum. Im gleichen Zug wurde das Getriebe des Unimog optimiert und leistungsgesteigert. Die Schaltung erfolgt über einen Lenkstockhebel. Wie bisher stehen serienmäßig acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgänge zur Verfügung. Optional lässt sich ihre Zahl durch eine Geländegruppe für Offroad-Einsätze im Geschwindigkeitsbereich zwischen 2,5-35 km/h verdoppeln. U 4023 und U 5023 unterscheiden sich vor allem durch die Tragfähigkeit von Rahmen, Achsen und Reifen. Wichtigste Kenngröße ist das zulässige Gesamtgewicht: Beläuft es sich beim U 4023 je nach Einsatzgebiet und Aufbau auf 7,5 t bis 10,3 t, so erreicht der U 5023 ein zulässiges Gesamtgewicht von 13,0 bis 14,5 t.

mb_unimog-2
Mercedes-Benz U 4023 / U 5023 Feuerwehr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.