Teleskopkran Terex® Explorer 5800: Weltweit auf der Straße verfahrbar

tm1413_terex_teleskop_kran_01Der neue Terex® Explorer 5800 All-Terrain-Kran lässt sich für jede geltende Achslastbegrenzung konfigurieren – von weniger als 9,1 Tonnen bis 16,5 Tonnen pro Achse – und ist damit in jedem Land der Welt einsetzbar

Bei einem Achsabstand von 2,44 m ragt der Ausleger dieses Fünf-Achsers der 220-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse gerade einmal 1,2 m nach vorn über den Unterwagen hinaus. Mit optional erhältlichen Ausführungen, wahlweise mit abmontierbarem Ausleger oder mit Transport-Dolly, werden selbst strengste Zulassungsvorschriften eingehalten. Das automatische Gegengewichts-Rüstsystem bietet die Voraussetzung dafür, den Kran in kürzester Zeit einsatzbereit zu haben.

Der wendige Explorer 5800 verfügt über den kompaktesten Unterwagen und die geringste Gesamtlänge in seiner Klasse. Mit nur 13,2m Unterwagenlänge lässt er sich problemlos und effizient in Innenstädten und engen Baustellen bewegen. Die fünf lenkbaren Achsen sorgen dabei für besonders enge Wenderadien und bieten die Möglichkeit, das Fahrzeug sicher von einer Wand wegzubewegen – alles zugunsten einer unübertroffenen Beweglichkeit.

Trotz seiner kompakten Abmessungen macht der Explorer 5800 jedoch keinerlei Kompromisse in Bezug auf seine Produktivität. Hierfür sorgen zunächst ein 70 m langer Hauptausleger und eine maximale Systemlänge von 103 m mit einem Lastmoment von bis zu 660 mt. Damit bietet der Explorer 5800 ein Traglastdiagramm mit den in dieser Kranklasse höchsten Werten über seinen gesamten Arbeitsbereich. Beim Teleskopieren erreicht das leistungsstarke Gerät eine Tragfähigkeit von 15 t. Eine 102 kN starke Hubwinde sowie ein robustes 21-mm-Seil mit 9,9 t Zugkraft benötigen weniger Einscherungen und bieten damit kürzere Rüstzeiten sowie eine erhöhte Leistungsfähigkeit.

Die Leistung, sowohl für den Antriebsstrang als auch für die Kranfunktionen, liefert ein einzelner, besonders durchzugsstarker, nach Euromot IV/Tier 4 Final zugelassener Dieselmotor. Durch diesen Verzicht auf einen zweiten Motor werden die Gesamtkosten der Maschine deutlich gesenkt. Ein einzigartiges Steuerungssystem erkennt die Anforderung an den Motor und schaltet automatisch von hoher Leistung beim Fahren in den Energiesparmodus bei Betätigung der Kranfunktionen. Durch dieses Konzept sinkt die Anzahl der zu wartenden Komponenten, was einen deutlich geringeren Service-Aufwand zur Folge hat. Um die Wartungszeiten weiter zu reduzieren, wurden zudem die Wartungspunkte von Motor und Getriebe zentral zusammengefasst.

tm1413_terex_teleskop_kran_02Wie bei allen Terex-Kranmodellen steht auch beim Explorer 5800 die sichere Bedienung im Vordergrund. Hierzu bietet der Oberwagen beispielsweise einen einfachen und sicheren 360°-Einstieg. Die Abstützbreite von 8,4 m ist die größte in dieser Klasse und gewährleistet eine hohe Standfestigkeit beim Heben schwerer Lasten. Lastkamera, Heckschwenk-Kamera, Hubkamera sowie eine Kamera auf der rechten Seite sorgen zusätzlich für eine gute Sicht beim Einsatz auf der Baustelle.

Für eine höchstmögliche Produktivität ist der Explorer 5800 mit der neuesten Terex Krankabine ausgestattet. Die unter Einbeziehung von Bedienerwünschen konzipierte, funktionell optimierte Kabine bietet dank verlagertem Elektronikfach jetzt noch mehr Platz in der Länge und damit mehr Bewegungsfreiheit für den Bediener. Außerdem kommt die 2,85 m breite Fahrzeugkabine ganz ohne B-Säulen aus, sodass auch hier mehr Rundumsicht gewährleistet ist. Damit nicht genug, bietet die bis zu 20° stufenlos neigbare Krankabine eine verbesserte Sicht auf den Arbeitsbereich. In beiden Kabinen sorgen einzeln verstellbare Luftdüsen stets für angenehme Temperaturen. Genauso trägt ein ergonomischer, mehrfach verstellbarer Sitz mit Lendenstütze sowie Kopfstütze und Armlehnen zum Bedienkomfort und damit zur hohen Produktivität dieses Krans bei.

tm1413_terex_teleskop_kran_03Der Terex Explorer 5800 ist serienmäßig mit dem praxiserprobten IC-1 Steuerungssystem ausgestattet, das eine genauso effiziente wie intuitive Bedienung per Touchscreen erlaubt. Die IC-1 Software speichert sämtliche Traglasttabellen und ermöglicht auf diese Weise eine einfache Konfiguration der Maschine, indem der Bediener lediglich die zu hebende Last und die benötigte Ausladung des Krans eingibt. Für die jeweiligen Anforderungen am Einsatzort lässt sich das System somit schnell individuell konfigurieren. Außerdem bietet die IC-1 eine Arbeitsbereichsbegrenzung, mit der die Bedienung innerhalb von Gebäuden oder in der Nähe von Hindernissen noch einfacher wird.

Fotos: Hersteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.