Vögele Schulung: Fertigerführerschein zum geprüften Fahrer von Straßenfertigern

tm1013_strassenbau_fertiger_fuehrerschein_voegele_01
Jeder der drei großen Seminarräume im Vögele Centre for Training and Technology verfügt über modernste Präsentationstechnik und ermöglicht dadurch eine optimale audiovisuelle Darstellung der Lerninhalte

Der Fertigerführerschein sorgt für effizienten Umgang mit der Maschine und damit für eine perfekte Einbauqualität bei reduzierten Kosten. Darüber hinaus verringert sich das Unfallrisiko durch optimal geschultes Bedienpersonal

Straßenfertiger spielen im modernen Straßenbau eine entscheidende Rolle. Aufgrund der Vielfalt und Komplexität der Bauverfahren und eingesetzten Fertigermodelle ist deren Bedienung höchst anspruchsvoll. Kenntnisse und Fertigkeiten zum vorschriftsmäßigen Umgang sind für einen sicheren Baustellenalltag wichtig. Als Nachweis dieser Fähigkeiten dient unter anderem die Prüfung zum „Geprüften Fahrer von Straßenfertigern“.

Unter der Leitung der ZUMBau (Zugelassene Maschinenführer in der Bauwirtschaft) haben sich das deutsche Bauhandwerk, die Bauindustrie, die Berufsgenossenschaft Bau und die Maschinenhersteller zusammengetan und den Fertigerführerschein und den Prüfungsumfang definiert. Autorisiert ist die Prüfung vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, vom Zent­ralverband des Deutschen Baugewerbes und von der Berufsgenossenschaft Bau.

tm1013_strassenbau_fertiger_fuehrerschein_voegele_02
„Ich bin begeistert – so viel Wissen, in so kurzer Zeit – das kann ich für meinen Arbeitsalltag sehr gut gebrauchen! Und die Prüfung war nach dieser intensiven Schulung auch kein Problem für mich.“ Marcel Burkevics, Auszubildender im 2. Lehrjahr (Baugeräteführer) bei Johann Heitmann GmbH, Bremen

In Deutschland gibt es diverse zugelassene ­Prüfungsstätten. Diese sind aufgelistet unter www.ZUMBAU.org. Aktuell gibt es zwei Ausbildungsstätten, welche die Prüfung und die Schulung zur Vorbereitung anbieten: Das VÖGELE Centre for Training and Technology, kurz CTT, in Ludwigshafen am Rhein sowie das ­Ausbildungszentrum Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn.

Ziel der Ausbildung ist eine Erhöhung des Sicherheitsbewusstseins und der Fahrsicherheit, eine Reduzierung der Gerätestillstände und Reparaturkosten, die aus Fehlbedienung resultieren sowie eine Steigerung der Effizienz. Die Ausbildung richtet sich gleichermaßen an erfahrene und angehende Straßenfertigerbediener sowie an Quereinsteiger. Um das notwenige Wissen für die zweitägige theoretische und praktische ZUMBau-Prüfung zu haben, empfiehlt es sich an der achttägigen Schulung zur Prüfungsvorbereitung teilzunehmen. Die Abschlussprüfung wird durch drei Prüfer abgenommen: einen Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft, einen Prüfungsstättenmitarbeiter sowie ein ZUMBau-Mitglied.

Die Teilnehmer werden von erfahrenen Anwendungstechnikern der Joseph Vögele AG auf die Prüfung vorbereitet. Folgende theoretische und praktische Lerninhalte werden vermittelt: Grundlagen für den Einbau von Walzasphalt, Baustellensicherheit, Straßenfertigerbedienung und Gerätetechnik, Dokumentation und Betriebsanleitung sowie Einbautechnik, Anbauausrüstung und Nivelliertechnik. In den praktischen Schulungseinheiten wird den Teilnehmern auf einem eigens dafür vorgesehenen Trainingsgelände die Bedienung von Straßenfertigern unter Einhaltung aller Sicherheits- und Umweltvorschriften gezeigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.