AIRpipe Revoplan: Per Knopfdruck zu bedienen

tm2013_airpipe_01

Revoplan ist ein Seitenrollverdeck für Kippmulden. Die Bedienung erfolgt mittels eines elektrischen Antriebes

Viele Mulden und Open-Top-Auflieger fahren im beladenen Zustand mit offener Rollplane. Ein Grund dafür ist das zeitaufwändige und Kräfte raubende Auf- und Zurollen per Hand. Zudem muss sich der Fahrer auf das Stirnwandplateau in drei Meter Höhe begeben. Schäden an dahinter fahrenden Fahrzeugen durch Verlust des Ladegutes sind keine Seltenheit.

Mit dem elektrischen Rollplanenantrieb Revoplan lässt sich die Rollplane bei Kippern, Kippmulden mit Baggerblech oder mit Hubzylinder vorn sowie bei Open-Top-Aufliegern schnell und bequem mit nur einem Knopfdruck öffnen und schließen. Dieses System zeichnet sich vor allem durch seine einfache Montage und das geringe Eigengewicht aus, es ist kostengünstig und jederzeit nachrüstbar.

Beim Seitenrollverdeck wird die Plane auf einer Wickelwelle von einer Muldenbordwand zur gegenüberliegenden Bordwand gerollt. Dadurch werden störende Planenpakete im geöffneten Zustand vermieden. Diese Antriebskonzeption erfordert wenige bewegte Teile, wie z.B. Gelenke und Ähnliches, dadurch ist Revoplan kostengünstig, betriebssicher und wartungsarm.

Das Spannen der Plane in geschlossener Position erfolgt durch das Einfahren der Welle in die an den Verdeckportalen angebrachten Verschließanschlägen. Beim Erreichen der notwendigen Spannkraft schaltet sich der Motor ab. Die  Plane wird durch die pneumatische Sicherungsvorrichtung auf Spannung gehalten. Eine Funkfernsteuerung ist  optional lieferbar.

tm2013_airpipe_02

Die erforderlichen Befestigungsaufnahmen für Motorführung, Wickelhilfe sowie die Verschließanschläge sind an den Verdeckportalen integriert. Mit einem Stecksystem werden die Verdeckportale an der Mulde befestigt. Somit ist auch, falls erforderlich, eine einfache Demontage gegeben.

Das elektrische Seitenrollverdeck wurde jetzt optimiert, neu ist beispielsweise der Einsatz eines neuen Getriebes sowie der Einbau der Antriebseinheit in die Wickelwelle.
Der bisher verwendete Motor mit Schnecken- und Planetengetriebe wurde nun durch einen Motor mit Planetengetriebe ersetzt. Durch den Wegfall des Schneckengetriebes ist die komplette Antriebseinheit in der Wickelwelle montiert. Dadurch ergeben sich u.A. folgende Vorteile:

  • geringere Stromaufnahme, jetzt ca. 16 Ampere
  • das Revoplan-System kann über den bordeigenen Stromkreis, Dauer +, betrieben werden
  • erhöhtes Dauerdrehmoment
  • kürzere Verdeck Öffnungs-/Schließzeit, jetzt ca. 25 Sekunden
  • optimierte pneumatische Sperrvorrichtung mit doppelt wirkendem Antriebszylinder im Standardlieferumfang
  • Elektromotor ohne Ruhestrombremse
  • elektrische Anschlüsse mit wasserdichten Steckern verpolsicher ausgeführt
  • Montagezeit: ca. vier Stunden (auch bei Nachrüstung)

Wickelwelle und Mittelrohr

Für den Einbau des Motors in die Wickelwelle und eine größere Tragfähigkeit des Mittelrohres werden Standard-Aluminiumrohre mit einer größeren Abmessung eingesetzt.

Front- und Heckportale

Die Bogenbleche sind angepasst für die größeren Rohrdurchmesser und die Bogenformung ist optimiert. Die Oberfläche ist standardmäßig feuerverzinkt und weiterhin auch mit Pulverbeschichtung lieferbar.

www.airpipe.at

Fotos: Hersteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.