Dautel Ladebordwände – Innovative konstruktionen

tm2014dautel_ladebordwaende_3Zur IAA Nutzfahrzeuge 2014 präsentierte der Ladebordwand-Hersteller Dautel ein breites Spektrum von aktuellen Ladebordwänden.

Messe-Premiere für die verstärkte Aluminium-Plattform Typ P: Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover zeigte Dautel die seit Kurzem erhältliche verstärkte Aluminium-Plattform Typ P. Engere Profilkammern, bei DL 2500L/S und 3000S zusätzlich ein vier Millimeter starker Obergurt sowie verstärkte Aluminium-Unterbauten sorgen dafür, dass die Plattform Typ P auch härtesten Einsatzbedingungen standhält. Dank der konstruktiven Verbesserungen bietet diese Plattform eine Verwindungssteifigkeit und Überrollfestigkeit auf höchstem Niveau. Zudem ist die Plattform Typ P, ebenso wie alle anderen Plattformen von Dautel, nun mit Eck-Blinkleuchte in hochwertiger, langlebiger LED-Technik ausgestattet. Diese sind wartungsfrei, besonders robust und langlebig, strahlen nach hinten und zur Seite ab und bieten damit eine gute Sichtbarkeit der geöffneten Plattform. Optional ist ein Anfahrschutz erhältlich.

Ladebordwände für leichte und schwere Einätze

Das Traditionsunternehmen Dautel mit Sitz in Leingarten bei Heilbronn verfügt über ein breites Angebot an Ladebordwänden mit fester Plattform (Lifter), faltbarer Plattform (Folder) oder als unterfahrbares Modell (Slider) mit Traglasten von 500 bis 3.000 Kilogramm bei einem Lastmittelpunkt von 600, 700 oder 1.000 Millimetern. Damit deckt Dautel das gesamte Spektrum ab, sowohl für die Belieferung im Verteiler- und Werkverkehr und Logistikfirmen mit täglich mehrfacher Nutzung als auch nur gelegentlichem Einsatz der Ladebordwand.
Als Standard-Ladebordwand für den mittleren bis schweren Verteilerverkehr tausendfach bewährt präsentiert sich der Dautel Lifter DL 1500S und DL 2000S mit Tragkräften von 1.500 und 2.000 Kilogramm. Daneben bietet Dautel weitere für schwerste Lasten geeignete Ladebordwände an. So verfügt beispielsweise der Dautel Lifter DL 2500S/3000S über ein mächtiges Lastmoment von 30 kNm bei einem Lastmittelpunkt von 1.200 bzw. 1.000 Millimetern. Er lässt sich daher gleichzeitig mit zwei schweren Paletten mit Hilfe einer Elektro-Ameise beladen. Für Transporter mit 3,5 bis 5,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht bieten die Dautel Lifter DL 500/750 mit ihrem geringen Eigengewicht ab ca. 235 kg eine hohe verbleibende Nutzlast. Wie alle Dautel Ladebordwände sind auch die Lifter DL 500/750 mit einer robusten Vierzylinder-Technik ausgestattet, bei der die Plattform hydraulisch geöffnet wird.

tm2014dautel_ladebordwaende_5 tm2014dautel_ladebordwaende_6

Die ideale Ladebordwand für leichten Verteilerverkehr

Der Dautel Fleetlifter DFL 1000 mit planer Aluminium-Plattform bringt lediglich 255 Kilogramm Eigengewicht auf die Waage und ist damit eine der leichtesten Ladebordwände in diesem Segment. Die Höhe der Plattform beträgt 1.800 Millimeter. Die Ladebordwand verfügt über eine Tragkraft von 1.000 Kilogramm bei einem Lastmittelpunkt von 600 Millimetern ab Fahrzeugkante. Das Einsteigermodell stellt eine nutzlastoptimierte Alternative für kostenbewusste Kunden dar, die Wert auf Qualität legen und mit einem etwas geringeren Lastmoment auskommen. Diese Ladebordwand ist serienmäßig mit zwei Abrollsicherungen ausgestattet. Die Ladebordwand Dautel Fleetlifter DFL 1000 ist vorzugsweise für Fahrzeuge mit 7,5 Tonnen Gesamtgewicht konzipiert, wie sie insbesondere im leichten Verteilerverkehr und in der Vermietung zum Einsatz kommen.
Trotz des gegenüber dem bewährten Dautel Lifter DL 1000 um rund 90 Kilogramm niedrigeren Gewichts müssen die Kunden beim Dautel Fleetlifter DFL 1000 nicht auf die bewährte Dautel Ladebordwand-Technologie verzichten. So verfügt auch diese Ladebordwand über ein verwindungssteifes Vierzylinder-Hubwerk mit doppelt wirkenden Neigzylindern. Dadurch lässt sich die Plattform aktiv hydraulisch öffnen. Das niedrigere Gewicht erreichten die Ingenieure durch den Einsatz einer gewichtsoptimierten Aluminiumplattform mit 1.800 Millimetern Höhe und einem Hubwerk ohne Tragrohr, das aber trotzdem einfach und schnell montiert werden kann. Der Unterfahrschutz schwenkt beim Absenken der Ladebordwand automatisch ab. Das Hubwerk selbst ist sichtbar kräftig ausgelegt.

tm2014dautel_ladebordwaende_2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.