Lamilux Composites – Leichtbautrends der Zukunft

tm2014lamilux_IAA_1
Die faserverstärkten Kunststoffe werden in einem kontinuierlichen Flachbahnverfahren hergestellt. Dabei ermöglicht die hochautomatisierte, computergesteuerte Produktionstechnik, die Materialien in einer gleichbleibend hohen und jederzeit reproduzierbaren Qualität zu fertigen

Energieeffiziente Mobilität im Fokus der IAA Nutzfahrzeuge 2014.

Faserverstärkte Kunststoffe sind High-Tech-Werkstoffe, die die Konstruktion sehr leichter und zugleich äußerts robuster Fahrzeugaufbauten ermöglichen. Ob die Hersteller von Nutzfahrzeugen, Kühllastern, Kofferaufbauten, Wohnmobilen oder Bussen: Sie brauchen Materialien, mit denen sie den Leichtbau mit größter Stabilität und Langlebigkeit kombinieren können. Hier setzen die Composites von Lamilux Trends für die Zukunft.
Faserverstärkte Kunststoffe verfügen über herausragende mechanische und physikalische Eigenschaften und eine lange Lebensdauer.

tm2014lamilux_IAA_4
Produktmanager: Sascha Oswald

Ihr geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Stabilität sowie ihre UV-, Korrosions- und Witterungsbeständigkeit machen sie zum idealen Material für die Deckschichten der Seitenwände und Dächer von Trailern und Aufbauten.
Laut Lamilux-Produktmanager Sascha Oswald lasse sich durch den Einsatz faserverstärkter Kunststoffe das Gewicht bei Seitenwänden und Dächern erheblich reduzieren. „Mit unseren Werkstoffen kann im Vergleich zu Stahl rund 40 Prozent und zu Aluminium rund 15 Prozent eingespart werden.“ Außerdem könnten durch die sehr versteifende Wirkung der Materialien die Konstruktionselemente für Dächer und Seitenwände dünner ausgelegt werden. „Von dem eingesparten Gewicht profitiert man durch eine erhöhte Nutzlast, also eine höhere Zuladung, sowie einen reduzierten Treibstoffverbrauch.“

Porenfreie, leicht zu reinigende Oberflächen

Zahlreiche Varianten der faserverstärkten Kunststoffbahnen können mit einer fast porenfreien, glatten Oberfläche hergestellt werden. Oft werden sie dann in den Wänden von Kühl- und Frischwareaufbauten eingesetzt. Der große Vorteil: Sie sind sehr leicht und ohne Rückstände zu reinigen. Zum einen erfüllen sie dadurch höchste Ansprüche an die Hygiene. Zum anderen gelten die Materialien als lebensmittelecht. Diese Eigenschaft ist durch Prüfzeugnisse belegt.

tm2014lamilux_IAA_2
Geringes Gewicht bei höchster Stabilität – Carbon- und glasfaserverstärkte Kunststoffe von Lamilux finden sich in allen Zonen eines Lkw-Aufbaus wieder: im Dach, den Seitenwänden und dem Boden

Ein Qualitätswerkstoff mit vielen Vorteilen

Als Produktvorteile gegenüber konventionellen Werkstoffen wie beispielsweise Aluminium oder Stahlblech nennt Sascha Oswald neben dem geringen Gewicht auch die Stabilität und Langlebigkeit. „Das Material ist sehr robust gegen mechanische Krafteinwirkungen. Sollte dennoch ein Schaden, auch größeren Ausmaßes, entstehen, kann dieser schnell repariert werden.“ Als weltweit erster Hersteller faserverstärkter Kunststoffe trägt Lamilux seit Kurzem das international anerkannte Certified-Quality-Siegel des TÜV Süd Deutschland. Es bescheinigt dem Unternehmen höchste Standards bei der Qualitätskontrolle und -sicherung.

tm2014lamilux_IAA_3 tm2014lamilux_IAA_5

Faserverstärkte Kunststoffe können mit hochglänzenden, versiegelten Oberflächen produziert werden und weisen eine hohe UV-, Witterungs- und Korrosionsbeständigkeit auf. Bei der Verwendung in den Seitenwänden und Dächern von Kühlaufbauten überzeugen faserverstärkte Kunststoffe durch ihre hervorragende Isolationswirkung im Sandwichverbund und ihre sehr glatte, hygienische Oberfläche

Fotos: Hersteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.