schwieriges Gelände – Baufahrzeuge Cat C-Serie

tm0114cat_kipper_1

Die neue C-Serie der knickgelenkten Muldenkipper von Cat ist ausgerichtet auf höhere Produktivität

Nach zwölf Jahren ist es soweit: Caterpillar erneuert seine Dumper-Serie um die neuen knickgelenkten Muldenkipper der Baureihe C. Die Modelle 725C, 730C und 730C EJ in der Ejector-Variante zeichnen sich durch leistungsstärkere neue Motoren, eine moderne Getriebesteuerung, höheren Fahrerkomfort sowie neue Features für mehr Servicefreundlichkeit aus. Bei den Typen 730C und 730C EJ kommt zusätzlich die automatische Antriebsschlupfregelung hinzu. Die Bauweise der neuen Baufahrzeuge orientiert sich an Kundenwünschen nach gesteigerter Produktivität und geringeren Betriebskosten.

Der 725C bietet eine Nutzlast von 23,6 Tonnen. Die Nutzlast der Modelle 730C und 730C EJ beträgt 28 Tonnen. Der Cat-Acert-Motor C9.3 des 725C verfügt über eine Nettoleistung von 234 kW (318PS). Der Cat-Acert-Motor C13 in den größeren Modellen erbringt eine Nettoleistung von 274 kW (372 PS). Zur Anpassung der neuen Motoren an die EU-Emissionsrichtlinie Stufe IV werden die Motoren mit einem Kombifilter, bestehend aus mehreren Katalysatoren und Rußfilter, ausgerüstet. Zusätzlich arbeiten die Filterpakete mit Harnstoffeinspritzung. Bei dem Lastschaltgetriebe mit sechs Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang wird der Kupplungsschließdruck elektronisch geregelt, woraus sich sanfte, angenehme Schaltvorgänge ergeben. Außerdem verfügt das Getriebe nun auch über die elektronische Steuerung zur Produktivitätssteigerung. Diese verbessert die Beschleunigung, sodass selbst während kritischer Schaltvorgänge die Wandler-Überbrückung und die Fahrgeschwindigkeit aufrechterhalten werden, sich die Felgenzugkraft vergrößert und die Schaltpunkte entsprechend den Einsatzbedingungen (zur Kraftstoffeinsparung) modifiziert werden.

Auf leichten Gefällen in niedrigen Gängen verringern sich die Bremsbelastungen. Zur Geschwindigkeitsregelung auf Gefällen verfügen die Modelle der Baureihe 730C über eine neue Motorkompressionsbremse mit einer Dauerbremsleistung, die 60 Prozent höher ist als bei den Vorgängermodellen. Der 725C ist mit einem Flüssigkeits-Retarder ausgestattet, der über vier Betriebsarten verfügt. Beide Systeme sorgen für eine effiziente Geschwindigkeitsregelung und machen den Einsatz der Betriebsbremse oft überflüssig, wodurch sich deren Lebensdauer verlängert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.