Taxo-Obermaier Anhänger: Feuerwerk an Neuheiten

Neue Zugeinrichtungen, neue Federung, neue Rahmenkonstruktion und neue Fahrwerkstechnik

tm0413_taxo_obermaier_anhaenger_01
Keine Chance für Korrosion durch neue Rahmenkonstruktion mit offenen C-Profilen

Im Zuge der Zusammenlegung der Marken T-AX-O und Obermaier zur heutigen TAXO-Obermaier AG konnten die beiden Vorstände Thomas und Gerhard Obermaier eine einmalige Chance realisieren: die Produktvorteile beider Marken zusammenzuführen und aus jedem Bereich die besten Lösungen in die neue Fahrzeuggenerationen zu übertragen.

Neue Zugeinrichtung

Die Tieflader erhalten künftig die bedienerfreundliche Zugeinrichtung mit horizontaler Höhenverstellung. Die Vorteile: die Zugeinrichtung ermöglicht das Überfahren auf den Lkw. Außerdem werden die Kräfte direkt in das Zugrohr und nicht auf das Getriebe übertragen, wie es bei einer senkrechten Höhenverstellung der Fall ist.

tm0413_taxo_obermaier_anhaenger_02
Die neue Zugeinrichtung, die Kräfte in das Zugrohr einleitet und nicht auf die Höhenverstellung

 

Neue Federung

TAXO-Obermaier bietet wahlweise eine Blattfederung mit einem Federweg von 15 bis 20 Millimetern und eine Luftfederung mit einem Federweg von 40 bis 50 Millimetern an. Die weichere Luftfederung trägt nicht nur zur Schonung des Transportgutes bei, sie unterstützt auch aktiv die Verkehrssicherheit. Für beide Varianten liefert TAXO-Obermaier einen Exzenter mit wartungs- und reparaturfreundlicher Spureinstellung mit.
Die Luftfederung ist serienmäßig mit einer elektronischen Bremsanlage „EBS“ ausgestattet, die durch eine kürzere Reaktionszeit die Sicherheit um mindestens 15 Prozent erhöht. Die EBS-Bremsanlage ermöglicht auch das Erfassen von Fehler-Diagnosedaten oder Daten über den Belastungszustand. Das integrierte „Roll-Stability-Programm“ (RSP) verhindert bei schnellen Kurvenfahrten Kippunfälle, da es kritische Situationen erkennt und automatisch die Bremsanlage aktiviert.

Neue Rahmenkonstruktion

Die offenen C-Profile aus kräftig dimensioniertem Feinkornstahl geben dem Rahmen hohe Belastungsreserven. Somit kann sich kein korrosives Schwitzwasser bilden und festsetzen. Der markante und stabile Stahlstoßfänger bildet einen homogenen Abschluss, in dem eine hochwertige Marken-Lichtanlage untergebracht ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.