Terex Bagger – Neue Generation

tm2014terex_bagger_1
In allen drei Baggern kommt ein neu entwickelter wassergekühlter 4-Zylinder-Turbodieselmotor mit Ladeluftkühlung und gekühlter Abgasrückführung zum Einsatz. Er setzt das Prinzip des „Downsizing“ – mehr Leistung bei verringertem Hubraum – konsequent um

Die Raupen- und Mobilbagger der „Generation 2014“: Emissionsarme Motoren und das neue „Terex Smart Control“-Steuer- und Bediensystem sorgen für mehr Leistung und höhere Produktivität.

Terex führt drei neue kompakte Bagger in den Markt ein – die Mobilbagger TW85 und TW110 sowie den Midi-Raupenbagger TC125. Gebaut wird die Generation 2014 von Terex Compact Germany im Werk Crailsheim. Sie sind mit Dieselmotoren ausgerüstet, die die Anforderungen der EU-Abgasnorm IIIB (entspricht US-Norm EPA Tier 4 interim) erfüllen.

Motoren mit mehr Leistung und weniger 
Schadstoffen

Die neuen Motorenvarianten verzeichnen gegenüber den Vorgängermodellen ein Leistungsplus von zehn bis 14 Prozent (je nach Modell) bei verringertem Kraftstoffverbrauch und deutlich vermindertem Schadstoffausstoß. In allen drei Baggern kommt ein neu entwickelter wassergekühlter 4-Zylinder-Turbodieselmotor mit Ladeluftkühlung und gekühlter Abgasrückführung zum Einsatz. Er setzt das Prinzip des „Downsizing“ – mehr Leistung bei verringertem Hubraum – konsequent um.
Mit einem um zehn Prozent verkleinerten Hubraum verzeichnet der Motor bei den leistungsrelevanten Parametern deutliche Steigerungen im Vergleich zum Vorgängermodell.

tm2014terex_bagger_4
Alle drei Bagger erfüllen die EU-Abgasnorm IIIB (entspricht der US-Norm EPA Tier 4 interim)

tm2014terex_bagger_5
Die Serviceklappe ist vom Boden aus zu öffnen, ein Kippen der Kabine ist nicht mehr notwendig

Er entwickelt bei einer Nenndrehzahl von 2.000/min, eine Leistung von 74,4 KW (101 PS) im TW85 und 85 KW (116 PS) im TW110 bzw. im TC125. Der Motor arbeitet mit einer elektronisch gesteuerten Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung und erzeugt ein maximales Drehmoment von 410 Nm (bei 1.600/min).
Der Motor erzielt in beiden Leistungsvarianten im Vergleich zu den Vorgängermodellen um 90% verringerte Emissionswerte und kommt ohne Dieselpartikelfilter aus. Er verknüpft niedrigere Verbrauchswerte mit höherer Leistung (bis zu plus 14% zum Vorgänger) bei verminderter Lärmemission und niedrigen Wartungskosten. Entscheidend ist allerdings, dass dieses Mehr an Leistung sich in einer höheren Performance am Arbeitsgerät ausdrückt, denn das Leistungsplus spiegelt sich in höheren Hydrauliköltransportwerten wieder. Damit stehen dem Arbeitsgerät mehr Kraftreserven zur Verfügung.

Eigenentwicklung Terex Smart Control

Die zweite grundlegende Neuerung ist Terex Smart Control (TSC) – ein komplett neues Steuer- und Bediensystem. Es umfasst eine neue Steuerelektronik bis hin zu einem neuen Instrumenten- und Joystickdesign. Maik Schulze, Leiter Konstruktion und Entwicklung: „Terex Smart Control ist eine Eigenentwicklung. Es war unser Anspruch, aus der Perspektive des Fahrers Bedienbarkeit und Bedienkomfort, Leistung und Ergonomie zu verbessern. Nicht der Fahrer soll sich dem Bagger anpassen, sondern der Bagger den Bedürfnissen des Fahrers.“
TSC soll die Effizienz verbessern. „Der Fahrer bekommt zahlreiche Möglichkeiten, durch die Software direkt über das Display auf die Maschinenperformance zuzugreifen, z. B. bei der Einstellung der Hydraulikleistung der Zusatzsteuerkreise“, erklärt Maik Schulze. „Wenn der Fahrer die optimale Konfiguration für den Einsatz eingestellt hat, spart er Zeit und kann sich besser auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren“, so Maik Schulze weiter.
Der verbesserte Arbeitskomfort trägt ebenfalls dazu bei, die Leistung des Fahrers zu steigern. Mit der Software kann der Fahrer für ihn wichtige Funktionen auf seine individuellen Präferenzen einstellen, beispielsweise die Klimaanlage. Die Menüführung aller Funktionen erfolgt im modernen Kachel-Look wie bei einem Smartphone. Eine lange -Umgewöhnungsphase entfällt.

tm2014terex_bagger_2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.