Broshuis: Mehr Last und mehr Wendigkeit

tm2013_broshuis_01
Bereits europaweit erfolgreich im Einsatz: SL-Schwerlastkombinationen von Broshuis

 

Broshuis bietet Vorlaufachsen mit SL-Technologie

Broshuis bietet seit Februar 2013 für die SL-Baureihe auch die Vorlaufachse in SL-Technologie an. Damit hat der in Kampen ansässige Hersteller weitere Möglichkeiten zur Konfiguration nutzlaststarker Tieflader-Kombinationen geschaffen.

Der Erfolg der SL-Baureihe beruht auf den Vorteilen, die durch die von Broshuis entwickelte Einzelradaufhängung entstehen. Die Achsschenkellenkung bietet mit nahezu 60 Grad Lenkeinschlag eine enorme Wendigkeit bei niedriger Ladehöhe. Im Vergleich zu herkömmlichen Technologien kann durch die SL-Technik mit weniger Achsen die gleiche Last gefahren werden, ein Novum für die Schwerlastbranche. Für die Kombination mehrachsiger Tieflader-Kombinationen gibt es nun auch eine Vorlaufachse in SL-Technologie. Mit einem Lenkeinschlag von 32 Grad verleiht die Vorlaufachse auch schwersten Transporteinheiten eine enorme Wendigkeit. Durch den Vorteil, mit der neuen SL-Vorlaufachse noch flexiblere Schwerlastkombinationen konfigurieren zu können, konnte Broshuis zwischenzeitlich mehrere SL-Trailer mit der neuen SL-Vorlaufachse liefern, darunter 7-achsige Kombinationen für die Kunden Susenburger, Schmidt und Wocken.

tm2013_broshuis_03
Noch wendiger in der Kurve: Die SL Vorlaufachse verfügt über einen Lenkeinschlag bis zu 32 Grad

tm2013_broshuis_02
SL-Trailer mit SL-Vorlaufachse – die Programmerweiterung erlaubt eine noch flexiblere Konfiguration von Schwerlastkombinationen

Fotos: Broshuis


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.