Dicke Brummer: Lone Star – Dallas in Cottbus

tm1913_lonestar_01

Was kommt nach XXL? Bei den Traum-Trucks, die wir in unserer Reihe „Dicke Brummer“ vorstellen, ist die Frage schnell beantwortet: Da gibt es nur noch den International Lone Star der Firma American Truck Promotion GmbH in Krieschow bei Cottbus. Ein bundesweit einzigartiger Showtruck!

Die Blondine im Cabriolet verdreht den Kopf. Und sie ist nicht die einzige, die einen langen Hals macht. Ähnlich geht es den meisten Lkw-Fahrern, die weiteste Anreisen in Kauf nehmen, wenn der 485 PS starke Lone Star mal auf irgendeinem Trucker Festival auftaucht. „Er ist ein Showstar, mit dem es niemand aufnehmen kann. Ein absolutes Sahnestück, das wie ein Publikumsmagnet wirkt und eine unheimliche Ausstrahlung hat“, lacht Besitzer Marco Barkanowitz, der den Lone Star nach Deutschland importiert hat. Selbst in den USA, wo das chromblitzende Ungetüm mit 15 Litern Hubraum und Cummins-Reihensechszylinder-Motor zuhause ist, gehört ein solcher Truck zu den Raritäten. Kein Wunder, denn neu kostet die Zugmaschine dort rund 160.000 Dollar – knapp 40.000 Dollar mehr als ein gewöhnlicher Lkw. Dabei sind die Kosten für das Tuning und den Show-Auflieger noch nicht einmal berücksichtigt.

tm1913_lonestar_05

tm1913_lonestar_03 tm1913_lonestar_04

Lone Star ist die absolute Krönung

Marco Barkanowitz freut sich über die Aufmerksamkeit, die der Lone Star Tag für Tag aufs Neue auflöst. Es gibt sogar Momente, wo er sich genüsslich auf seine Terrasse setzt und den Anblick des mächtigen Riesen in vollen Zügen genießt. Irgendwie erinnert das großzügige Firmenareal ohnehin an die Southfork Ranch aus der US-Serie Dallas. Das ist pure Absicht. Der 41-jährige Unternehmer, der in Dortmund geboren ist, hat gelernt, in anderen Dimensionen zu denken und zu leben. Und es fällt ihm nicht schwer. „US-Trucks sind meine Welt“, sagt er. Schon als Kind hat Marco sie aufgrund ihrer Abmessungen vergöttert und die Modell-Lkw aus dieser Zeit bis heute gut weggelegt.

Inzwischen ist Barkanowitz regelmäßig in den USA, um für Kunden aus ganz Europa nach entsprechenden Prachtexemplaren Ausschau zu halten. Aber der 2010er Lone Star ist nun mal die absolute Krönung.

tm1913_lonestar_06
Schon als Kind hatte Marco Barkanowitz ein ausgesprochenes Faible für Lastwagen und sammelte Mini-Trucks!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.