Hymer Arctica – Im Winter oben ohne

hymer_arctica-1Flexible Enteisungsbühne für sicheres Entfernen von Schnee und Eis vom Lkw

Gefährliche Dachlasten: Schnee- und Eisplatten auf Lkw-Dächern bergen ein erhebliches Risiko für den Straßenverkehr. Sie vor Fahrtantritt zu entfernen gehört daher zu den gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten des Fahrers. Mit der flexiblen und hochstabilen Enteisungsbühne Arctica von Hymer-Leichtmetallbau wird dies zu einer gefahrlosen Angelegenheit – bei Bedarf für zwei Lkw gleichzeitig.
Gemäß §23 der Straßenverkehrsordnung sind Lkw-Fahrer gesetzlich verpflichtet, für einen ordnungsgemäßen Zustand ihres Fahrzeugs zu sorgen. Das beinhaltet auch, vor dem Fahrtantritt eventuelle Schneehauben oder Eisplatten vom Lkw-Dach zu entfernen. Denn rutscht die ungewollte Zusatzladung während der Tour herunter, kann sie nachfolgende Fahrzeuge oder auch Passanten gefährden.

Schnee auf dem Dach ist ordnungswidrig

Bereits der reine Tatbestand, dass das Dach nicht enteist wurde, kann als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld geahndet werden. Kommt es zu einem Unfall, drohen dem Fahrer je nach Auswirkung Punkte in Flensburg bis hin zu einer Strafe für fahrlässige Körperverletzung oder gar fahrlässige Tötung. In bestimmten Fällen können entsprechend der Halterverantwortlichkeit auch der Fuhrparkleiter oder -besitzer belangt werden. Doch bei Minusgraden ungesichert auf den bis zu vier Meter hohen Auflieger zu klettern, verbietet die Berufsgenossenschaft – und der gesunde Menschenverstand: Die Unfallgefahr wäre viel zu hoch. Spezielle Enteisungsbühnen, die auf Raststätten, Autohöfen, bei Speditionen und Betrieben im Einsatz sind, bieten Lkw-Fahrern einen sicheren Stand bei der Schnee- und Eisbeseitigung.

hymer_arctica-2

Optionaler Aufbauservice

Die Enteisungsbühne Hymer Arctica des süddeutschen Steigtechnikexperten Hymer-Leichtmetallbau ist dank eigens konzipierter Aluminium-Strangpressprofile extrem stabil und erfüllt höchste Sicherheitsstandards. „Unsere Enteisungsbühne Arctica setzt sich zusammen aus standardisierten, auswechselbaren Komponenten unseres bewährten Baukastensystems, die langjährig intensiv erprobt sind“, erläutert Georg Fink, Entwicklungskonstrukteur bei Hymer-Leichtmetallbau. „Durch die vorgefertigten Baugruppen können wir eine Lieferzeit von maximal fünf Arbeitstagen garantieren. Der Aufbau ist schnell und einfach erledigt. Schraubverbindungen zwischen den einzelnen Komponenten vereinfachen Reparaturen sowie den Austausch einzelner Teile.“ Ein besonderer Service: Bei Bedarf können Kunden optional den Montageservice von Hymer-Leichtmetallbau mitbestellen. In diesem Fall baut ein fachkundiger Mitarbeiter die Bühne direkt vor Ort auf.

Beidseitig nutzbar

Stabile Holme und massive Profilstreben gewährleisten einen sicheren Stand der Enteisungsbühne. In der Standardversion wird die Hymer Arctica durch Bodenplatten mit dem Untergrund verschraubt. Alternativ bietet Hymer-Leichtmetallbau als Zubehör massive Fundamentplatten an, deren Gewicht eine Bodenverschraubung überflüssig macht. „Die Hymer-Bauart garantiert eine außerordentlich hohe Stabilität. Dadurch kommt unsere Hymer Arctica ohne Ausleger aus und benötigt somit weniger Platz als andere Wartungsbühnen“, führt Georg Fink aus. „Im Winter wie im Sommer können zwei Lastzüge gleichzeitig an die Bühne heranfahren und enteist, gereinigt oder gewartet werden, was unsere Hymer Arctica noch effizienter macht.“

Hochgradig sicher

Die Zugangstür am oberen Ende des Treppenaufstiegs schließt von selbst. Das Sicherheitsgeländer der Bühne besteht aus Handlauf und Knieleiste. Zusätzlich sorgen Bordbretter, mit denen die Plattform an drei Seiten ausgestattet ist, als Schutzkante dafür, dass der Anwender nicht unter dem Geländer durchrutschen kann. Um ein Ausrutschen auf den Stufen wie auf der Plattform zu verhindern, sind diese aus verzahntem Stahl-Gitterrost mit Rutschhemmung der Klasse R12 gefertigt. „Passend zum Hymer-Markenzeichen, dem roten Streifen, haben wir die Handläufe unserer Enteisungsbühne ebenfalls in einem auffälligen Rot gestaltet. An den Profilen sind Reflektoren angebracht. So ist die Bühne auch nachts, bei Dämmerung oder im tiefsten Schneegestöber schon beim Heranfahren für den Lkw-Fahrer gut zu sehen“, erklärt Georg Fink.

Flexibel erweiterbar

„Wir bieten zwei Basiselemente: eines mit fünf Metern, das andere mit sieben Metern Plattformlänge. Mittels dazugehöriger Erweiterungselemente von je zwei Metern können sie flexibel verlängert werden.“ Die Standhöhe der mit insgesamt 300 kg belastbaren Plattform beträgt 3,50 Meter. Somit ist die Enteisungsbühne perfekt auf die gängige Lkw-Höhe von vier Metern angepasst.
Die Enteisungsbühne Hymer Arctica ist in der gewohnten Hymer-Qualität in Deutschland gefertigt. Sie wird nach den Vorschriften der DIN EN 1004 und DIN EN ISO 14122 gebaut und ist von der DEKRA bauartgeprüft. Wie praxisorientiert Hymer-Leichtmetallbau denkt, zeigt die Gratis-Beigabe des süddeutschen Steigtechnikexperten: Zu jeder Hymer Arctica gibt es einen teleskopierbaren Schnee- und Eisschieber dazu, der in einer praktischen Halterung an der Bühne angebracht ist.
Fotos: Hersteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.