Mercedes-Benz Atego: Maßstab im Verteilerverkehr

tm0813_mb_atego_01

Der neue Mercedes-Benz Atego setzt neue Bestmarken im mittelschweren Verteilerverkehr

Als viertes und letztes Mitglied im Bunde der rundum neuen Mercedes-Benz Lkw-Produktfamilie tritt der neue Mercedes-Benz Atego mit Euro VI zur erfolgreichen Weiterführung seiner Bestseller-Karriere im Verteilersegment von 6,5 t bis 16 t zulässigem Gesamtgewicht (zGG) an. In der Neuauflage des europäischen Marktführers behauptet der neue Mercedes-Benz Atego die Benchmark-Position bei Qualität, Zuverlässigkeit, Reparatur- und Wartungskosten sowie Langlebigkeit im Segment der leichten und mittelschweren Lkw. Diese bereits belegte Spitzenposition kann nun mithilfe zahlreicher Neuerungen bei Antriebsstrang, Chassis und Fahrerhaus weiter ausgebaut werden.

Hightech-Triebwerke mit weiter verbesserter Wirtschaftlichkeit

Herzstücke des neuen Atego-Antriebsstrangs sind zwei von Grund auf neu entwickelte BlueEfficiency Power Euro-VI-Motoren, die sich durch modernste Baumerkmale als Spitzenkonstruktionen im Motorenbau auszeichnen. Insgesamt sieben neue Euro-VI-Motorvarianten, kombinierbar mit einem breiten Angebot von handgeschalteten und für alle Leistungsklassen automatisierten Getrieben, ermöglichen eine genaue Anpassung an die einsatzspezifischen Anforderungsprofile im vielfältigen Verteilerverkehr.
Der neue Atego tritt in seinen leichten Varianten mit der Wahl zwischen vier Leistungsklassen bei den neu konzipierten BlueEfficiency Power-Vierzylinder­motoren des Typs OM 934 mit einem Hubraum von 5,1 Liter an. Die hoch­modernen Vierventil-Triebwerke verfügen über zwei obenliegende Nocken­wellen mit verstellbaren Auslass-Steuerzeiten und decken den Leistungsbereich von 115 kW (156 PS) bis 170 kW (231 PS) im Verteilereinsatz optimal ab. Als Anschlussmotorisierung kommt im neuen Mercedes-Benz Atego der neu konzipierte Sechszylinder-Common-Rail-Motor OM 936 mit einem Leistungsangebot von 175 kW (238 PS) bis 220 kW (299 PS) und 7,7 Litern Hubraum in drei Leistungsklassen zum Einsatz.

Die bereits aus niedrigen Drehzahlen heraus besonders durchzugsstark aus­gelegten und spontan ansprechenden Euro VI-Triebwerke verbrauchen trotz der gegenüber Euro V um mehr als 90 Prozent reduzierten Partikel- und NOx-Emissionen signifikant weniger Kraftstoff bei gleichzeitig deutlich verlängerten Serviceintervallen. Sie erfüllen die kommende Abgasnorm mit gekühlter Abgasrückführung sowie mit einer kompakten Abgasbox, in der ein SCR-System und ein geschlossener Partikelfilter Platz sparend integriert wurden. Durch den Einsatz der modernen BlueTec 6-Abgasreinigungstechnologie konnte der Verbrauch von AdBlue gegenüber den Euro-V-Vorgängern um 50 Prozent gesenkt werden.

tm0813_mb_atego_06 tm0813_mb_atego_02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.